der OnleiheVerbundHessen. Lord Arthur Saviles Verbrechen

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Lord Arthur führt das unbekümmerte Leben eines gut betuchten jungen Mannes. Doch kurz vor der Hochzeit mit der ganz reizenden Sybil schlägt das Schicksal grausam zu. Auf einer illustren Gesellschaft der Lady Windermere macht er die Bekanntschaft eines Handlesers, der die Damen mit seiner Kunst erheitert: "Ehrgeiz - sehr mäßig, Intelligenzlinie nicht übertrieben. Herzlinie ..." Doch was der Chiromant in der feingliedrigen Hand des jungen Lords liest, lässt ihn erbleichen. Was hat er gesehen? Katharina Thalbach liest Oscar Wildes schwarzhumorige Geschichte über die Macht der Imagination pointiert und temporeich.

Autor(en) Information:

Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (* 16. Oktober 1854 in Dublin; † 30. November 1900 in Paris) war ein irischer Schriftsteller, der sich nach Schulzeit und Studium in Dublin und Oxford in London niederließ. Als Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker wurde er zu einem der bekanntesten und - im viktorianischen Großbritannien - auch umstrittensten Schriftsteller seiner Zeit. Aus seiner Ehe mit Constance Lloyd gingen zwei Söhne hervor. Wegen homosexueller "Unzucht" (gross indecency) wurde er zu zwei Jahren Zuchthaus mit harter Zwangsarbeit verurteilt; sie ruinierten seine Gesundheit. Nach seiner Entlassung lebte er verarmt in Paris, wo er im Alter von 46 Jahren starb.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können