der OnleiheVerbundHessen. Partnerschaft lernen

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Das Buch Partnerschaft lernen gibt Menschen, die in einer Partnerschaft leben, die Möglichkeit, den unbewussten Paarvertrag zu entdecken, der ihr gemeinsames Leben beeinflusst. Sie können verstehen, wie der Paarvertrag entstanden ist, und feststellen, was sie an dem Vertrag verändern wollen und wie das gelingt. Partnerschaft lernen erklärt generelle Prinzipien und illustriert diese durch viele Beispiele von Paarsituationen. Die Beispiele sind authentische Beratungsanfragen. Die Situationen werden anschaulich und feinfühlig analysiert. Gefolgt von einem Vorschlag, wie dieses Paar einen guten Weg finden kann. Zivit Abramson vermittelt dem Leser ihre Erfahrung und Überzeugung, dass die Partnerschaft als Aufgabe wahrgenommen werden sollte. Eine Aufgabe, die durch aktive Beteiligung und Weiterentwicklung zu einer wachsenden Bereicherung führt. Dieses Buch beinhaltet am Ende eine Beschreibung der von Alfred Adler begründeten Individualpsychologie. Damit kann der Leser den theoretischen Hintergrund nachvollziehen. Die Individualpsychologie wird zusammenfassend beschrieben als Modell zum Verstehen von Menschen und als Werkzeug für gelingende Beziehungen.

Autor(en) Information:

Zivit Abramson wurde in Tel Aviv geboren. Ihre Mutter stammte aus Gotha und ihr Vater aus Berlin. 1934 sind die Eltern noch rechtzeitig nach Israel ausgewandert. Sie studierte Psychologie und Philosophie in Tel Aviv. Seit 1976 ist sie als Therapeutin (Familien-, Paar- und Einzelpsychotherapie) tätig, seit 1980 als Supervisorin.Von 1981 bis 2000 leitete sie die Abteilung für Elternerziehung und die Klinik für Familien- und Paartherapie am Adler-Institut, Tel Aviv. Seit 1990 ist sie Dozentin bei ICASSI, den von Rudolf Dreikurs gegründeten internationalen Ferienkursen der Adlerianer. Teilnehmer aus Deutschland besuchten dort überwiegend zunächst ihre Kurse. Im Alter von 74 Jahren hat sie ihre Doktorarbeit über Parallelen zwischen Jean-Paul Sartre und Alfred Adler geschrieben.Ihr Lebenspartner, der Bildhauer Matanya Abramson, ist 2004 verstorben. Sie hat einen Sohn und 5 Enkelkinder. Von 1985 bis 1992 wurde zweimal in der Woche eine öffentliche Familienberatung mit ihr im israelischen Fernsehen gesendet. Seit 1994 gibt es ein Offenes Beratungszentrum in allen Großstädten Israels, wo sie viele Jahre regelmäßig öffentliche Beratungen einer Familie vor Publikum durchgeführt hat. Von 1983 bis 2004 schrieb sie für mehrere Zeitschriften Kolumnen. 1988 erschien ihr Buch Sex is not only sex (zusammen mit Ruth Leviav) und 1998 About Sex. Für die in Israel sehr renommierte Tageszeitung Jediot Acharonot hat sie von 1999 bis 2004 eine wöchentliche Kolumne geschrieben, in der sie auf Briefe geantwortet hat, die Rat suchende Menschen an sie gerichtet haben (Familien- und Paarthemen sowie persönliche Probleme). Ein Verlag kam dann mit der Frage auf Frau Abramson zu, ob sie bereit wäre, daraus ein Buch zu machen. So kam es dann 2005 zu dem Buch Learning Couples, zunächst auf Hebräisch und 2014 auf Englisch.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können