der OnleiheVerbundHessen. Deutschstunden(n)

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Literarische Texte sind ein zentraler Bestandteil des Deutschunterrichts. Was aber tut ein Text selbst dafür, dass er auf eine bestimmte Weise - und von vielen auf ähnliche Weise - verstanden wird? Welche Hinweise auf seine Lesbarkeit ergeben sich, wenn man einen Text einmal ganz konsequent nur auf seine sprachlichen Merkmale hin betrachtet? Anhand einer Auswahl prominenter Beispiele zeigt Heiko Hausendorf, wie sich das Zustandekommen bestimmter Leseweisen im Einzelfall rekonstruieren lässt und welcher Zugewinn sich mit einer solchen Lektüre im Deutschunterricht ergeben könnte. Seinen linguistischen Zugang zu literarischen Texten vermittelt Heiko Hausendorf außergewöhnlich eloquent und gerät damit sehr tief in das hinein, was Literatur eigentlich ausmacht.

Autor(en) Information:

Heiko Hausendorf, seit 2007 Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft am Deutschen Seminar der Universität Zürich. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Gesprächs- und Textlinguistik. Publikationen u.a.: Textkommunikation. Ein textlinguistischer Neuansatz zur Theorie und Empirie der Kommunikation mit und durch Schrift (mit W. Kesselheim, H. Kato, M. Breitholz, 2017), Textlinguistik fürs Examen (mit W. Kesselheim, 2008).

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können