der OnleiheVerbundHessen. Wie Medien unsere Meinung bilden

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Dieser Vortrag führt in einige wichtige Aspekte der (Aus-)Wirkungen von Print- und Fernseh-Medien ein, die man als mündige/r BürgerIn unbedingt kennen sollte; denn Medien können nur so lange die "dritte (regulative) Kraft" einer Demokratie darstellen, wie sie richtig gelesen/ gesehen werden. Also sollte man auch einiges über ihre Mechanismen und Machenschaften wissen. Kaum jemand ahnt, wie wenig Information ein einfacher kleiner statistischer Chart bieten kann, z.B. der Vergleich von Verkehrstoten in diversen Ländern oder was es bedeutet, wenn wir erfahren, dass Deutschland ständig ärmer wird. Ist Ihnen bewusst, in welchem Maß Ihr Bild bestimmter Personengruppen von den Medien geformt wurde? Oder warum die meisten Menschen gar nicht wissen, was ein Unternehmer eigentlich ist und warum die Medien falsche Vorstellungen vom Unternehmerbild hervorrufen? Bitte Schreibzeug bereitlegen, es beginnt mit einem Quiz: Überraschen Sie sich selbst - es wird spannend. Am Ende gibt es einige ganz konkrete Hinweise, wie man TV-Nachrichten-Sendungen sehen sollte ...

Autor(en) Information:

Vera F. Birkenbihl, seit 1970 Seminare, Bücher, Radio- und TV-Auftritte. Ihr Buch "Stroh im Kopf?" (derzeit in der 42. Auflage; weit über eine halbe Millionen mal verkauft), wurde zum heimlichen Klassiker. Sie versteht es meisterhaft, ihre Forderungen vom gehirn-gerechten Lehren und Lernen in die Tat umzusetzen. Sie packt mehr Wissen, Tipps und Techniken in 15 Minuten als die meisten in eine ganze Stunde.