der OnleiheVerbundHessen. Medienpolitik im digitalen Zeitalter

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Medienpolitik setzt den Ordnungsrahmen für die Medien. Sie muss in einer demokratischen Gesellschaft so angelegt sein, dass die Medien wichtige Funktionen wie Information und Sozialisation für die Gesellschaft erfüllen bzw. erfüllen können. Die Digitalisierung schafft eine Konvergenz der Übertragungswege für Medieninhalte. Durch die Konvergenz löst sich die bisher bestehende klare Konturierung der elektronischen Medien in Hörfunk, Fernsehen und Internet immer mehr auf. Der Konvergenz der Technik und der Inhalte muss eine Konvergenz des Rechts folgen.

Autor(en) Information:

Prof. Wolf-Dieter Ring ist Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), Vorsitzender der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) und Honorarprofessor für Rundfunkpolitik und neue Medien an der Ludwig-Maximilians-Universität, München.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können