der OnleiheVerbundHessen. Vom Zauber des Privaten

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Heute kann man über alles reden, solange es nur persönlich ist. Selbstentblößungen jeder Art sind gesellschaftlich weithin akzeptiert. Beziehungs- und Lebenskrisen werden in Talkshows ausgetragen. Prominente inszenieren ihr Liebesleben hemmungslos in Gala oder Bild. Millionen Menschen geben in Online-Netzwerken bereitwillig Auskunft über ihre Sehnsüchte, sexuelle Vorlieben, den täglichen Pegelstand ihrer Launen und Gefühle. Die facebook-friends oder twitter-followers sind nicht wenigen näher als die eigene Familie. Aber ist das wirklich ein Zugewinn an Autonomie und Freiheit? Verlieren wir uns nicht selbst, wenn wir unser Innenleben mit zu vielen teilen? Martin Simons erkundet unseren heutigen Umgang mit Freundschaft, Liebe, Angst und Scham in seiner ganzen Widersprüchlichkeit. Am Ende steht ein Plädoyer für das Private, das gerade deshalb seinen Wert hat, weil es nicht zu Markte getragen wird.

Autor(en) Information:

Martin Simons, 1973 geboren, hat in Berlin, Graz und Paris Rechtswissenschaft und Philosophie studiert. Er lebt als Autor und Journalist in Berlin.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können