der OnleiheVerbundHessen. Kleine Geschichte des Neoliberalismus

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Neoliberalismus ist eine Doktrin, die besagt, dass der Markt an sich eine Ethik darstellt und in der Lage ist, alles menschliche Tun und Trachten in die richtigen Bahnen zu lenken. Seit rund dreißig Jahren ist der Neoliberalismus auch politische Praxis. David Harvey legt das "lebendigste, lesenswerteste, verständlichste und kritischste Handbuch über den Neoliberalismus vor, das es derzeit gibt". (Leo Panitch, Professor für vergleichende politische Ökonomie an der York-Universität, Toronto) Harvey rekapituliert die Geschichte des Neoliberalismus, wobei nicht nur die allgemein bekannten "Pioniere" Thatcher und Reagan zu Ehren kommen, sondern auch das neoliberale "Modellland" Chile (unter Pinochet) oder China (unter Deng Xiaoping). Er beschreibt den rasanten globalen Siegeszug der neoliberalen politischen Praxis in den 90er Jahren und analysiert deren verheerende Auswirkungen. Er zeigt anhand zahlreicher Beispiele, wie mit Zahlenmaterial gemogelt wird, um den "Erfolg" des Neoliberalismus zu beweisen.

Autor(en) Information:

David Harvey, geboren 1935, ist Professor für Anthropologie am Graduate Center der City University of New York. Er lehrte an der Oxford University und an der Johns Hopkins University. Autor zahlreicher Bücher.