der OnleiheVerbundHessen. Tiere im Rampenlicht

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Wie man eine Fliege dressiert und andere verrückte Geschichten Tierische Helden wie Lassie oder Flipper haben eine ganze Generation fasziniert, auch Deutschlands bekanntesten und international gefragten Filmtiertrainer Christoph Kappel. Seit über 20 Jahren trainiert er u. a. Hunde, Pferde, Katzen oder Bären. Ob für den Tatort, für "Bibi Blocksberg" oder "Nirgendwo in Afrika" - Christoph Kappel hat jedes Mal die Wünsche der Drehbuchautoren tiergerecht umgesetzt oder gegebenenfalls abgelehnt, um dem Tier nicht zu schaden. In seinem unterhaltsamen Buch gewährt er umfangreichen Einblick in die abwechslungsreiche Arbeit mit tierischen und menschlichen Schauspielern. Dabei geht es um viel mehr als nur um amüsante Anekdoten vom Set. Der Autor zeigt, wie man Tiere versteht und ihre Bedürfnisse erkennt. Ihm ist es wichtig, dass wir nicht die eigenen Emotionen auf das Tier übertragen, sondern auf Augenhöhe mit ihm kommunizieren. Ein echtes Lesevergnügen für alle tierbegeisterten Menschen, vom Teenager bis zu den Großeltern: lehrreich, humorvoll und einmalig.

Autor(en) Information:

Christoph Kappel, Jahrgang 1970 und aus der Generation Flipper, Lassie und Fury stammend, hat sein Leben den Tieren verschrieben. Als international gefragter Filmtiertrainer trainiert er seit fast 20 Jahren Hunde, Katzen, Pferde, Vögel und viele andere Tiere. In zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen hat er die tierischen Darsteller an ihre Rollen herangeführt. Dazu zählen unter anderem Filme wie "Nirgendwo in Afrika", "Das fliegende Klassenzimmer", "Hanni und Nanni" oder Serien wie "Forsthaus Falkenau", "Tatort" oder "Die Landärztin". Christoph Kappel lebt auf einem Hof bei München.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können