der OnleiheVerbundHessen. Wo ich zu Hause bin

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

"Heimat: das ist die Sehnsucht nach Geborgenheit, nach Ruhe und Sicherheit und die Sehnsucht nach den Wurzeln, aus denen wir leben." Anselm Grün stillt in seinem neuen Buch unsere Sehnsucht nach Heimat, die immer mehr Menschen angesichts grenzenloser Mobilität und zunehmender Unübersichtlichkeit kennen. Er berücksichtigt dabei nicht nur die Orte, an denen wir zu Hause sind, sondern auch die Sprache und die Musik, den Glauben und sogar die sozialen Netzwerke im Internet. Letztlich ist all das "Heimat", was uns Sicherheit im Leben gibt: Menschen, die uns verstehen, Orte, die uns vertraut sind, und das Gefühl der Geborgenheit, das wir finden können, wenn wir auf Gott und uns selbst vertrauen. Anselm Grün inspiriert zur eigenen Spurensuche und zeigt, wo jeder von uns seine Heimat finden kann.

Autor(en) Information:

Anselm Grün OSB, Dr. theol., geboren 1945, trat mit 19 Jahren in den Benediktinerorden ein. Seither lebt und arbeitet er in der großen Benediktinerabtei Münsterschwarzach. Anselm Grün wirkt als geistlicher Begleiter und erteilt Kurse in Meditation, Fasten, Kontemplation und tiefenpsychologischer Auslegung von Träumen. Er ist der weltweit populärste christliche Autor unserer Tage. Seine Bücher zur Spiritualität und Lebenskunst, zu den Themen Glück, innere Balance und positives Lebensgefühlerreichen seit Jahrzehnten eine breite Leserschaft. Pater Anselms Texte machen auf wunderbar einfühlsame Weisespirituelle Themen, Meditation, Kontemplation und Fastenverständlich. Das Positive in den einfachen Dingen wahrzunehmen und spürbar zu machen, das ist benediktinische Lebensweisheit. Anselm Grüns Botschaft: Der Mensch ist geboren glücklich zu sein. Es gibt Quellen der Kraft, die in jedem stecken.