der OnleiheVerbundHessen. Die Möwe

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Bei der Uraufführung 1896 in Sankt Petersburg fiel "Die Möwe" durch. Erst die Inszenierung Stanislawskis am Moskauer Künstlertheater zwei Jahre später verhalf dem Stück zum Durchbruch. Tschechows subtile und feinfühlige Dramatik, die Emotionalität und Einfachheit der Situationen, hinter denen sich ein großer psychologischer Raum eröffnet, haben seither immer wieder Regisseure aus aller Welt zu Neuinszenierungen und Verfilmungen angeregt. So gehört "Die Möwe", gemeinsam mit den drei anderen berühmten Stücken Tschechows "Onkel Wanja", "Drei Schwestern" und "Der Kirschgarten", heute zu den nach William Shakespeare meistgespielten Stücken der Welt.

Autor(en) Information:

Anton Tschechow (1860-1904) studierte Medizin und machte sich schon während des Studiums mit humoristischen Geschichten einen Namen. Bereits während seines Arztpraktikums wurde sein Stück "Onkel Wanja" uraufgeführt. 1892-1899 lebte Tschechow als Landarzt und Schriftsteller auf seinem Landgut in Melicho bei Moskau. 1899 siedelte er wegen seiner Lungentuberkulose nach Jalta um. 1901 heiratete er die Schauspielerin Olga Knipper.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können