der OnleiheVerbundHessen. Die Erfindung der Wirklichkeit

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Ein Wunschtraum für so manchen Mediziner ist wahr geworden: Bevor das Skalpell den Patienten berührt, weiß der Arzt bereits en detail, wie das Organ des Patienten aussieht. Die Computersimulation macht es möglich. Ist beispielsweise der Verlauf der wichtigsten Blutbahnen eines Patienten in der Leber bekannt, kann ein Computerprogramm die weiteren Verästelungen auch der kleinste Blutgefäße dieses Organs individuell errechnen. Der Arzt sieht nun auf seinem Bildschirm die virtuelle Leber des Patienten und weiß dadurch, wo er bei der Operation besonders vorsichtig sein muss. Allerdings sind derart erfolgreiche Simulationen bislang noch die Ausnahme. Der tägliche Wetterbericht zeigt, dass die Realität oft ganz anders aussieht als die Prognosen. Die meisten Simulationen sind lediglich unvollkommene Annäherungen an die Wirklichkeit. Oft ist die Realität zu komplex und in der Simulation nicht mehr darstellbar oder die Natur hält Überraschungen bereit, die die menschliche Planung nicht berücksichtigt hat. Entscheidend für den Nutzen der Simulation ist daher: Wie dicht kommt sie an die Realität heran?

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können