der OnleiheVerbundHessen. Abserviert

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Zweifellos gehörte James M. Cain, der Autor von Millionenbestsellern wie "Wenn der Postmann zweimal klingelt", zu den bedeutendsten amerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts. Und so darf man es eine literarische Sensation nennen, dass nun, 35 Jahre nach seinem Tod, ein letzter, bisher verschollener Kriminalroman von ihm aufgetaucht und soeben erstmals in den USA verlegt worden ist. "Abserviert", so der deutsche Buchtitel, ist ein Hard-Boiled-Roman alter Schule, aber "frisch, zeitlos und relevant" (Stephen King). Zur Geschichte: Im Mittelpunkt des in den Aussenbezirken von Washington D.C. angesiedelten Romans steht die junge und attraktive Witwe Joan White, deren Mann unter mysteriösen Umständen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist. Nach seinem Tod völlig Mittellos geworden, ist Joan gezwungen, sich eine Arbeit zu suchen. Sie nimmt eine Stelle als Barfrau im Garden of Roses an und verdingt sich gelegentlich als Edelprostituierte. Dort lernt sie auch Earl, einen wohlhabenden älteren Mann kennen, den sie bald darauf heiratet. Verliebt ist sie aber in den jungen, attraktiven und mitunter gewalttätigen Tom Barclay, dem sie sich leidenschaftlich hingibt. Eine unheilvolle Konstellation, die einen weiteren Toten provoziert...

Autor(en) Information:

James M. Cain wurde 1892 in Annapolis, Maryland, geboren. Er schrieb für große Zeitungen, war Leitartikler für New York World und Professor für Journalistik, bis ihn der Kritiker und Sprachforscher H. L. Mencken zu literarischer Arbeit anregte. Die Romane "Wenn der Postmann zweimal klingelt" und "Doppelte Abfindung", die in den Dreißigerjahren erschienen, machten ihn weltberühmt. Heute zählt James M. Cain zu den ganz großen Autoren der amerikanischen Kriminalliteratur. Er starb 1977.