der OnleiheVerbundHessen. Die Revolution des Mondes

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Palermo 1677. Ein zitternder Fleischberg, der Vizekönig Aniello de Gusman, wird von zwei Höflingen auf den Thron gehievt. Um ihn herum sitzen die nicht weniger monströsen Mitglieder des Sacro Consiglio Regio. Während draußen das Volk hungert, haben die Räte gut lachen: der Vizekönig nickt all ihre Gesetze ab, so scheint es zumindest. Bis der anwesende Arzt seinen Tod feststellt. Panik breitet sich aus im korrupten Adel und Klerus, als der Nachfolger verkündet wird. Aniellos Gattin, Elenora de Moura, eine Frau von magnetischer Schönheit, erwirkt in Windeseile dringend nötige Reformen: die Senkung des Brotpreises, Familienhilfe und die Gründung eines "Barmherzigen Werks für vom Laster bedrohte Jungfrauen". Schon wird sie von den Bürgern gefeiert, da beruft sie der spanische König ab.

Autor(en) Information:

Andrea Camilleri, 1925 in Sizilien geboren, ist Drehbuchautor, Theater- und Filmregisseur und Schriftsteller. Er gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Schriftsteller Italiens. Millionenstarke Buchauflagen, Verfilmungen und Übersetzungen in zahlreiche Sprachen machten ihn international bekannt. Camilleri lebt in Rom.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können