der OnleiheVerbundHessen. Dagmar Manzel liest Thomas Hettche Pfaueninsel

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Es mutet an wie ein modernes Märchen, denn es beginnt mit einer Königin, die einen Zwerg trifft und sich fürchterlich erschrickt. Kaum acht Wochen nach dieser Begegnung auf der Pfaueninsel, am 19. Juli 1810, ist die junge Königin Luise tot - und die kleinwüchsige Marie wächst fortan als Schlossfräulein mit ihrem Bruder Christian zwischen Palmenhaus und Menagerie auf. Aus ihrer Perspektive erzählt Thomas Hettche anrührend und kenntnisreich von der Zurichtung der Natur, der Würde des Menschen und dem Wesen der Zeit. Dabei geht es um die Gartengestaltung der Insel durch den berühmten Botaniker Linné ebenso wie um die technischen Innovationen, die dabei eingesetzt werden - und es geht um die Liebe in mannigfaltigen Erscheinungsformen.

Autor(en) Information:

Thomas Hettche, 1964 am Rand des Vogelbergs geboren, lebt in Berlin. Sein Romandebüt Ludwig muss sterben wurde als Geniestreich gefeiert. Danach erschien u.a. der Bestseller Der Fall Arbogast, der in zwölf Sprachen übersetzt worden ist. Woraus wir gemacht sind stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Zuletzt veröffentlichte Hettche die Essaysammlung Fahrtenbuch 1993-2007, den hochgelobten Roman Die Liebe der Väter und den autobiografischen Essayband Totenberg.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können