der OnleiheVerbundHessen. Das letzte aller Tage

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Laut Statistik befindet sich etwa jede zehnte Frau in Deutschland kurz vor, inmitten oder nach den Wechseljahren. 80 % sind während der Meno­pause körperlichen, seelischen sowie psychosozialen Beschwerden ausgesetzt: Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gelenkschmerzen, Schwindelgefühle, Ängstlich- und Vergesslichkeit, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Libidoverlust u. v. a. m. Jede dritte leidet so stark, dass der Alltag kaum zu bewältigen ist. Jede vierte verschweigt, dass sie "mittendrin" ist. Mit spritzigem Humor und Ernst zugleich erfährt man in diesem Buch, wie ­Monika Marsch auf ihren letzten Eisprung zusteuert. Die Tage mit den Tagen sind gezählt. Der absurdeste Hormonabschnitt ­ihres Lebens beginnt. Sie denkt und fühlt plötzlich anders, versteht sich und die Welt nicht mehr. Ohne Vorwarnung und Vorbereitung steht sie in einem Leben, dass sie so nicht haben will. Gabriella Hünnekens, viele Jahre als Journalistin für Zeitungen und andere Medien on tour, arbeitet als Projekt- und Kulturmanagerin sowie als Gesundheits-Coach und Wechseljahr-Beraterin. Durch die Wechseljahre veränderte sich ihr Leben von ­heute auf morgen. Unverstanden von den Ärzten, von der Literatur nur lückenhaft informiert, begann sie, umfassend zu recherchieren, um diesen unausweichlichen Zustand in den Griff zu be­kommen. Die ebenso verzweifelten, unglaublichen und komischen Erfahrungen, die sie beschreibt, resultieren aus ­zahllosen Beratungsgesprächen mit Frauen "am Rande des Wahnsinns".

Autor(en) Information:

Gabriella Hünnekens, im Stauferland geboren, arbeitete als Journalistin für verschiedene Zeitschriften und Radiosender. Nach zehnjährigem Aufenthalt in Italien lebt sie wieder in Deutschland als Projekt- und Kulturmanagerin, Autorin und zunehmend als Gesundheits- und Wechseljahr-Beraterin.