der OnleiheVerbundHessen. Das Ende vom Ich

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Zerbrechen, um ganz zu werden? Trauern, um Trost zu erfahren? Leer sein, um echte Erfüllung zu erleben? Sterben, um zu leben? Die Versprechen, die Jesus gibt, hören sich zuweilen sehr paradox an. Wie ist da ein geistliches Leben in Fülle möglich? Anhand der Bergpredigt und vielen Beispielen aus seinem eigenen Leben erklärt Erfolgsautor Kyle Idleman dieses "Jesus-Prinzip". Wenn wir mit unserem Ich am Ende sind, kann Gott mit uns beginnen, und wir werden echte Veränderung erleben!

Autor(en) Information:

Kyle Idleman ist Pastor an der Southeast Christian Church in Louisville, Kentucky, die mit mehr als 19.000 Mitgliedern die fünftgrößte Gemeinde der Vereinigten Staaten ist. Er ist regelmäßig als Gastprediger in den einflussreichsten Gemeinden der USA und auf nationalen Tagungen geladen. Mit "H2O: A Journey of Faith" (2006) und "The Easter Experience" (2007) präsentierte Idleman erstmals christliche Botschaften durch Filme. Doch mit dem Film "Not a Fan" (2012), der auf seiner gleichnamigen Predigtreihe basiert, hat der Pastor in den USA eine christliche Bewegung losgetreten, die inzwischen zehntausende Menschen inspiriert hat, ihren Glauben und ihre Beziehung zu Jesus zu festigen.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können