der OnleiheVerbundHessen. Verzweiflung

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Auf einer Geschäftsreise nach Prag glaubt der windige Schokoladenfabrikant Hermann Karlowitsch im Landstreicher Felix seinen Doppelgänger zu erkennen, und ein genialer Plan reift in ihm heran: Er wird den jungen Mann töten und so den eigenen Tod vortäuschen, um das Geld aus der Lebensversicherung einzustreichen. In seiner grenzenlosen Selbstüberschätzung prahlt der Erzähler, Möchtegern-Autor und Meisterverbrecher jedoch mit seiner Genialität und gerät dadurch bald in arge Bedrängnis. Mit beklemmender Intensität von Gert Westphal gelesen tritt schon in Nabokovs frühem Werk dessen schriftstellerische Meisterschaft klar zu Tage. Ungekürzte Lesung mit Gert Westphal

Autor(en) Information:

Vladimir Nabokov entstammte einer großbürgerlichen, russischen Familie. Er wurde 1892 in St. Petersburg geboren. Schon in seiner Kindheit schrieb er Gedichte und begeisterte sich für Schmetterlinge. Im Zuge der Oktoberrevolution 1917 floh auch Nabokovs Familie nach Europa. Er verbrachte viele Jahre in Berlin, nachdem er in London Naturwissenschaften und Literatur studiert hatte. Kurze Zeit nach der Machtergreifung der Nazis siedelte Nabokov mit seiner Familie in die USA über. Dort erhielt er 1940 einen Forschungsauftrag als Schmetterlingsforscher, bevor er eine Professur für Vergleichende Literaturwissenschaften annahm. Seit dem Welterfolg von "Lolita" konnte er sich auf die Schriftstellerei konzentrieren. In der Schweiz, seiner letzten Station, übersetzte er seine eigenen Werke ins Englische und schrieb weitere Romane.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können