der OnleiheVerbundHessen. Heilung auf Widerruf

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Über 4 Millionen Menschen in Deutschland sind an Krebs erkrankt. Immer mehr Menschen haben den Krebs überstanden. Aber es ist noch längst nicht vorbei. Ab jetzt wird es nie mehr wie früher sein. Vom Langzeit-Überleben mit Krebs, den psychischen Gefährdungen, den unerwarteten Chancen eines völlig veränderten Lebens und den vielen ungeahnten Möglichkeiten persönlicher Reife. Bereits die Diagnose hebt das Leben aus den Angeln. Jeder Krebs ist anders. Ihn zu überleben ist keine Glückssache: Jede und jeder kann von "Vorgängern" lernen. Um die Krebserkrankung zu bewältigen und zu verarbeiten, ist es wichtig, persönliches Befinden und medizinische Befunde zu entkoppeln. Der Krebs und der Tod - beide brauchen ein starkes Gegenüber: den selbstbewussten Patienten, der seine Situation weder schlecht- noch schönredet, sondern sich ihr stellt. Das erste Buch, das Patienten, ihre Angehörigen, Bekannten und Freunde während und vor allem nach der Krebserkrankung coacht. "Petra-Alexandra Buhl hat ein umfassendes, gut recherchiertes und wichtiges Werk über die Situation der Krebsüberlebenden "cancer survivors" geschrieben. Ich bin sicher, dass sie damit allen KrebspatientInnen hilft, die sich nach einer erfolgreichen Therapie fragen, wie es nun weitergehen kann. ... Außerhalb von Comprehensive Cancer Centern bleibt noch viel zu tun und Patienten müssen oft ihren Weg selbst finden. Dabei kann das Buch helfen und bei Freunden und Angehörigen für mehr Verständnis in dieser Situation sorgen. Ein empfehlenswertes Buch, das eine große Leserschaft verdient." Prof. Dr. Manfred E. Heim, Klinik Sokrates "Das Buch "Heilung auf Widerruf" stellt aus unterschiedlichen Perspektiven die Probleme von Überlebenden nach Krebsbehandlung in den Mittelpunkt und zeigt Lösungswege auf, die nicht nur Betroffenen sondern auch ihren Angehörigen helfen können. Aber auch für Ärztinnen und Ärzte ist das Buch lesenswert und regt zum Nachdenken an. Frau Buhl hinterfragt kritisch die Prioritäten der modernen Krebsmedizin und Forschung." Prof. Dr. Daniel Zips, Radioonkologe, Sprecher des Comprehensive Cancer Centers Tübingen-Stuttgart

Autor(en) Information:

Petra-Alexandra Buhl überstand vor dreißig Jahren eine schwere Krebserkrankung und engagiert sich seither für die psychosoziale Nachsorge von Krebspatienten. Buhl studierte Geschichte, Germanistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Tübingen, absolvierte eine journalistische Ausbildung an der Henri- Nannen-Schule Berlin und arbeitete 10 Jahre erfolgreich als Journalistin. Seit 2008 coacht sie Führungspersönlichkeiten und moderiert Großveranstaltungen.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können