e-Ausleihe. Schuld und Sühne

Seitenbereiche:

Languages:


Contents:

Mit "Schuld und Sühne", in neueren Übersetzungen auch "Verbrechen und Strafe", hat Fjodor Dostojewski im Laufe des Jahres 1866 seine erste große Erzählung verfasst. Der Roman des bedeutenden russischen Schriftstellers erschien zunächst in zwölf Fortsetzungen von Januar bis Dezember in der Monatszeitschrift Russki Westnik, bevor er 1867 als Buchausgabe veröffentlicht wurde. Der Audio Verlag präsentiert Dostojewskis Klassiker um den verarmten aber hochmütigen Studenten Rodion Raskolnikow im Rahmen der Reihe "Große Werke.

Author text:

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij wurde 1821 in Moskau geboren, wo er als Sohn eines Arztes aus verarmter Adelsfamilie aufwuchs. Von 1838 bis 1843 studierte er an der Militäringenieurschule in Petersburg, ab 1844 war als freier Autor tätig. 1849 wurde er als Mitglied eines geheimen Zirkels, in dem man über utopischen Sozialismus diskutierte, zum Tode verurteilt, auf dem Richtplatz aber zu vier Jahren Zuchthaus in Sibirien und anschließendem Militärdienst begnadigt. 1859 wurde seine Rückkehr nach Petersburg erlaubt, es folgten Auslandsreisen. 1863 veröffentlichte er den Roman "Der Spieler". 1866 erscheint "Verbrechen und Strafe", die erste seiner großen Roman-Tragödien. 1868 "Der Idiot", 1871 "Böse Geister", 1875 "Der grüne Junge" und 1880 "Die Brüder Karamasow". Nach längeren Auslandsaufenthalten starb Dostojewskij 1881 in Petersburg.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können