der OnleiheVerbundHessen. Geschichte des Zölibats

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Der Amtszölibat als Pflichtgesetz für Priester der katholischen Kirche ist eine Existenzfrage, nicht nur für die persönlich Betroffenen. Der katastrophale Priestermangel betrifft die Kirche insgesamt. Ist der Pflichtzölibat ein ehernes Gesetz oder ein historisches Relikt? Entstehung und Entwicklung des Zölibatsgesetzes sind für viele, die darüber hitzig und kontrovers diskutieren, weithin unbekannt. Angesichts vieler falscher oder schiefer Ansichten zur - zugegeben - komplizierten Geschichte des Zölibats vermittelt Georg Denzler ohne jeden Zorn, aber nicht ohne Eifer sachliche Information und nüchterne Beurteilung einer Geschichte, die mehrere Jahrhunderte umspannt. Ein engagiertes und kompetentes Buch, dessen Autor am Ende gesteht: "Wenn ich der katholischen Kirche etwas Böses wünschen sollte, wäre es dies: dass sie die Zölibatsverpflichtung ihrer Priester unter allen Umständen und gegen alle Widerstände als eisernes Gesetz aufrechthält. Doch ich wünsche es nicht, und zwar im Interesse der Kirche Jesu Christi und aller Menschen, für die diese Kirche da sein soll."

Autor(en) Information:

Georg Denzler, Dr. theol., geb. 1930, em. Professor für Kirchengeschichte an der Universität Bamberg, Herausgeber der renommierten Reihe "Päpste und Papsttum", zahlreiche Publikationen. Lebt in Breitbrunn/Obb.