der OnleiheVerbundHessen. Der Pflegefall droht

Seitenbereiche:

Langues:


Contenu:

Der Pflegefall droht? Wie Betroffene jetzt handeln sollten Urplötzlich tritt der Pflegefall ein. Ein naher Angehöriger oder gar ein Elternteil ist nicht mehr in der Lage sich selbst zu versorgen und wird hilfs- und pflegebedürftig. Bei drohendem Pflegefall unterstützt unser Ratgeber Alles muss jetzt ganz schnell gehen und es entstehen unzählige Fragen wie "Wer übernimmt die Pflege?", "Wie wird die Pflegebedürftigkeit festgestellt" oder "Welche Leistungen zahlt die Pflegeversicherung?". "Wie stimme ich mich mit der Pflegekasse ab? Wie organisiere ich den Pflegedienst und dringend benötigte Pflegeleistungen?" Auf alle diese Fragen liefert dieser Ratgeber zur Pflege die passenden Antworten. Dabei werden sämtliche mit der Pflegeversicherung zusammenhängenden Themen übersichtlich, fundiert und vor allem lebensnah und leicht verständlich dargestellt. Pflegeratgeber mit Checklisten und Hinweisen Zusätzlich erleichtern zahlreiche Fall- und Berechnungsbeispiele, Checklisten sowie Hinweise für richtiges Verhalten gegenüber den Pflegekassen die Organisation des Pflegealltags. Aus dem Inhalt unseres Ratgebers: - Das neue Begutachtungsverfahren:  Alle Neuregelungen einfach und nachvollziehbar erläutert - Pflegegrade statt Pflegestufen: Welche Kriterien jetzt für die Pflegebedürftigkeit wichtig sind - Hilfe bei der Beantragung von Pflegezeiten und Hilfsmitteln - Wie funktioniert Familienpflegezeit? - Freistellung von der Arbeit wegen Pflegezeit - Auswahl des Pflegedienstes - Entlastungsangebote und finanzielle Unterstützung für Pflegende

Informations sur l’auteur:

Rolf Winkel ist Sozialwissenschaftler und Fachjournalist für Arbeit und Soziales. Von 2003 bis Ende 2019 war er zusammen mit seinem Kollegen Hans Nakielski verantwortlicher Redakteur der Monatszeitschrift "Soziale Sicherheit". Er ist Autor zahlreicher Publikationen, zu Themen rund um die inzwischen zwölf Sozialgesetzbücher. Einige davon erschienen dabei insgesamt in Millionenauflage. Er schreibt für verschiedene Tageszeitungen und seit zwölf Jahren beliefert er regelmäßig den "GeldBerater" sowie die "Fakten&Tipps" der Akademischen Arbeitsgemeinschaft.  

Ce site web utilise des cookies - pour plus d'informations à ce sujet et sur vos droits en tant qu'utilisateur, veuillez consulter notre politique de confidentialité en bas de page. Cliquez sur "J'accepte" pour accepter les cookies et visiter directement notre site.

Ce site web utilise des cookies - pour plus d'informations à ce sujet et sur vos droits en tant qu'utilisateur, veuillez consulter notre politique de confidentialité en bas de page. Cliquez sur "J'accepte" pour accepter les cookies et visiter directement notre site.